Lieferungs- und Zahlungsbedingungen für den Handel


Pearson Deutschland GmbH
85399 Hallbergmoos
(im Text kurz Pearson genannt)

  1. Die Lieferung von versandfähiger Ware innerhalb Deutschlands und Österreichs erfolgt durch die Koch, Neff & Oetinger Verlagsauslieferung GmbH (KNO VA, Ferdinand-Jühlke-Str. 15, 99095 Erfurt) im Auftrag der Pearson Deutschland GmbH. Es gelten ausschließlich die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Pearson Deutschland GmbH, aufgrund der gültigen Verkehrsordnung des deutschen Buchhandels

  2. Preise
    Die von Pearson gelieferten Bücher unterliegen, mit Ausnahme der Pearson-Importtitel, der Preisbindung.
    Mit Annahme der Sendung verpflichtet sich der Kunde, die festgesetzten Ladenpreise einzuhalten bzw. als Zwischenbuchhändler seine Abnehmer zur Preiseinhaltung zu verpflichten. Jede Zuwiderhandlung berechtigt Pearson, die Weiterbelieferung einzustellen.
    Auf die gebundenen Ladenpreise gewährt Pearson Rabatt. Es gilt die jeweils gültige Rabattstaffel von Pearson.

  3. Software
    Pearson überträgt dem Kunden Besitz und gegebenenfalls Eigentum an dem Datenträger. Der Kunde überträgt die Nutzungsrechte an der Software entsprechend dem  zwischen Pearson und dem Abnehmer der Software vereinbarten Schutzhüllenvertrag.

  4. Versandkosten
    Versand und Zustellung erfolgen auf Kosten und Gefahr des Kunden ab Verlagsort bzw. Verlagsauslieferung im Auftrag von Pearson. Porto bzw. Versandkosten werden im Namen und für Rechnung des Kunden verauslagt und in Rechnung gestellt.

  5. Rücksendungen
    Bitte kontaktieren Sie vor einer eventuellen Rücksendung immer zuerst unseren Kundenservice. Die Rücksendungen senden Sie dann unter Angabe der Bezugsdaten und einer Titelaufstellung an folgende Adresse:

    KNO VA, Pearson Deutschland/STARK
    Remittendenabteilung VA
    c/o KNV Logistik
    Ferdinand-Jühlke-Str. 15
    99095 Erfurt

  6. Mängelrüge — Reklamation
    Reklamationen jeglicher Art sind unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb 8 Tagen nach Empfang der Ware unter Angabe der Rechnungsnummer, des Rechnungsdatums und der Kundennummer bei Pearson schriftlich geltend zu machen. Berechtigte Mängel begründen lediglich einen Anspruch auf Umtausch der Ware, nicht aber auf Preisnachlaß oder Schadenersatz.

  7. Zahlung
    Falls keine anderweitige Vereinbarung getroffen wurde, sind ​Zahlungen ​innherhalb von ​30 Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug zu leisten. Bei Überschreitung des Zahlungszieles werden alle weiteren offenstehenden Rechnungen sofort fällig, unabhängig von den früher gewährten Zahlungszielen. Die Berechnung von Verzugszinsen in Höhe von 3% über dem jeweils gültigen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank bleibt vorbehalten. Wechselzahlungen werden nicht angenommen.

  8. Eigentumsvorbehalt
    Pearson behält sich das Eigentum an sämtlichen von Pearson gelieferten Waren bis zur Bezahlung seiner Gesamtforderungen aus der Geschäftsverbindung vor. Das gilt auch dann, wenn der Kaufpreis für bestimmte vom Kunden bezeichnete Warenlieferungen bezahlt ist, da das vorbehaltene Eigentum als Sicherung für die Saldoforderung von Pearson dient.
    Der Kunde darf die im Eigentum von Pearson stehende Ware nur im regelmäßigen Geschäftsverkehr veräußern — zur Sicherungsübereignung und Verpfändung der Ware ist der Kunde nicht befugt.
    Kommt der Kunde Pearson gegenüber in Zahlungsverzug, so endet seine Verfügungsbefugnis.
    Zur Sicherung der Gesamtforderungen aus der Geschäftsverbindung tritt der Kunde schon mit Abschluß des Kaufvertrages zwischen ihm und Pearson die ihm aus der Veräußerung oder aus einem sonstigen Rechtsgrunde zustehenden Forderungen gegen seine Abnehmer mit allen Nebenrechten sicherungshalber in voller Höhe an Pearson ab.
    Der Kunde ist, solange er seinen Zahlungsverpflichtungen pünktlich nachkommt, ermächtigt, die abgetretenen Forderungen einzuziehen. Er ist auf das Verlangen von Pearson verpflichtet, die Abtretung gemäß § 409 BGB dem Drittschuldner anzuzeigen und Pearson die Namen, Anschriften und Höhe der einzelnen Forderungen gegen die Drittschuldner unverzüglich bekanntzugeben.
    Übersteigt der Wert der Pearson zur Sicherung dienenden, unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren und die voraus abgetretenen Forderungen des Kunden die Gesamtforderung von Pearson um mehr als 20%, so verpflichtet sich Pearson auf Verlangen des Kunden zur Rückübertragung der abgetretenen Forderungen sowie gegebenenfalls zur uneingeschränkten Übereignung der Vorbehaltswaren.

  9. Lieferung von Büchern
    In Ergänzung zu den o.g. Lieferbedingungen gelten die Buchhändlerische Verkehrs- und Verkaufsordnung sowie gegebenenfalls bestehende Wettbewerbsregeln des Buchhandels und Verlagswesens in der jeweils neuesten Fassung.

Es gilt deutsches Recht. Für beide Teile gilt als Gerichtsstand ausschließlich München, soweit der Kunde Vollkaufmann ist.